Unser Verein

SEIT 1924 Fussball in Pommelsbrunn

Am 17. Mai 1924 trafen sich im Tauber-Saal in Pommelsbrunn 23 Interessierte um den Sportclub ins Leben zu rufen. Die Männer der ersten Stunde waren: Hans Honold, Alois Pilipp, Karl Plößel, Georg Schatz,Konrad Weichselbaum, Hans Stief, Konrad Bogner, Ludwig Paulus, Alfred Krolikowski, Hans Scharrer, Konrad Herger, Hans Pirner, Josef Binöder, Konrad Söhnlein, Josef Bleisteiner, Hans König, Albert Kreiselmeier, Jobst Herger, Paul Herbst, Hans Lobewein, Johann Sollner, Ludwig König. Aus dieser Gründungsversammlung ging folgende Vereinsleitung hervor:

 

1. Vorstand: Hans Honold
2. Vorstand Alois Pilipp
Kassier: Konrad Bogner

Die ersten Spiele konnten am 10 August 1924 ausgetragen werden. 1925 wurde in der Nähe des Bahnhofes ein neuer Sportplatz angelegt. Im 2. Weltkrieg verliert der Verein viele junge Sportler, die nicht mehr in die Heimat zurückkehrten.
Der Wiederbeginn nach Kriegsende findet am 24. Januar 1946 statt. Im Spieljahr 1949/50 erringt die Elf zum vierten Mal seit Vereins bestehen die Meisterschaft.
1955 wird der Sportplatz unter der Leitung von Andreas Bauer verbreitert und neu eingeplant.
Im Jahr 1967 verlässt der Verein sein langjähriges Vereinslokal "Zur grünen Flur" und findet ein neues Zuhause in der Gaststätte "Hans Vogel".
1967 wird das neuerbaute Vereinsheim seiner Bestimmung übergeben, das mit enormen Eigenleistungen erbaut worden ist.
1969 wird der SCP Meister der B-Klasse.
Im Jahre 1971 schaffte der Sportclub den Aufstieg in die Bezirksliga.
Im gleichen Jahr fasste die Vereinsleitung den Beschluss, ein neues Spielfeld und eine Gymnastikhalle an das bestehende Vereinsheim anzubauen.Zu Beginn des Jahres 1974 zählt der Verein 312 Mitglieder.
Das Jahr 1974 bringt die Feier des 50-jährigen Bestehens mit der Einweihung des neuen Spielfeldes.
Das Jahr 1975 bringt wieder neue Akzente in Bereich des Breitensports.Es wird eine Kinder-Gymnastikgruppe und eine Tennisabteilung gegründet.
Ab der Saison 1975/76 übernimmt Paul Karsten das Traineramt als Spielertrainer.Die 1. Mannschaft wird Meister der A-Klasse und steigt in die Bezirksliga auf.
Der Neuling macht Furore und wird überlegen Meister.
Die Aufstiegsspiele zur Landesliga werden wohl unvergesslich in die Annalen des Sportclubs Pommelsbrunn eingehen.

Im Jahr 1983 erfolgte der Abstieg in die A-Klasse.
Am Ende der Saison 1983/84 verfehlte die Mannschaft um Trainer Helmut Wild nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga. Von 1983 bis heute wechselte mehrmals die Vorstandschaft und sportlich ging es stetig nach unten. 1991 konnte nur durch die Hilfe einiger älterer Spieler der Sturz in die unterste Klasse verhindert werden.